Montag, 19. März 2007

Speisekürbis

Heute hab ich den Speisekürbis ausgesät. Je 3 Samen pro Topf mit Anzuchterde, ca. 2 cm tief gesät und ans Fensterbrett gestellt. Der Samen stammt von einem Kürbis den wir im Herbst im Garten meines Schwiegervaters geerntet haben. Nachdem meine Versuche mit den Kürbissen bisher immer erfolglos waren, hoffe ich das ich dieses Jahr mehr Glück habe.

Kommentare:

Steffi hat gesagt…

Na,dann wünsch´ich dir viel Glück mit dem einpflanzen der Kürbiskerne.Ich hab´s aufgegeben,welche selbst anzubauen.Die sind bei mir leider nie etwas geworden!Obwohl ich gerne mal eigene für Halloween gehabt hätte....

LG Steffi

Markus Müller hat gesagt…

Hallo Steffi,
bisher hat es auch nie geklappt, die Schnecken waren jedesmal Sieger in unserem Wettstreit. Dieses Jahr versuche ich deshalb die Kürbisse etwas früher auszusehen um sie dann schon als relativ große Pflanzen in den Garten zu setzen.

anseva hat gesagt…

Hallo Markus,durch den blog Deiner Frau bin ich auf Deinen Gartenblog aufmerksam geworden.Da liest man ja viel interessantes.In unserem Garten liegt auch so vieles im argen.Werd wohl jetzt öfters mal vorbei schauen.Ich glaube ich schicke auch mal meinen Mann vorbei,grins.
LG Anja

Markus Müller hat gesagt…

Hallo Anja,

wenn Dein Mann mir beim Umgraben meines Gemüsebeets helfen möchte kannst Du ihn gleich morgen vorbeischicken.

anseva hat gesagt…

Hallo Markus,wenn ihr dann gemeinsam in unseren Garten weitermacht gerne,lach.Dachte aber eher dran ihn erst mal in Deinem Gartenblog vorbeischauen zu lassen.
LG Anja

Land_Auguste hat gesagt…

Hallo Markus, viel Erfog mit den Kürbissen.
Machst du eigentlich irgendetwas gegen Schnecken? oder dürfen die sich bei euch sattessen? :-)

Markus Müller hat gesagt…

@Anja: Ok, dann schick ihn zuerst mal auf meinem Blog vorbei, dann verschieben wir das mit dem gemeinsamen Umgraben halt noch etwas ;-).
@land_auguste: satt essen dürfen die Schnecken sich eigentlich nicht, wenn dann höchstens betrinken. Ich stelle Bierfallen auf und wenn es zu schlimm wird kommt auch mal Schneckenkorn zum Einsatz.